Aktuell

Faded Layers, 2019, Kai Niederhausen, Semor

FluorSeries –
Kai Niederhausen
„Semor“

_

ERÖFFNUNG: Sonntag, 09. Februar 2020, 11.30 Uhr
Der Künstler ist zur Eröffnung anwesend

EINFÜHRUNG:
Prof. Dr. Frank Günter Zehnder
DAUER DER AUSSTELLUNG: 09. Februar – 07. März. 2020
Die Galerie ist am 21.02. und am 22.02. geschlossen.
Eintritt frei
_

Kai Niederhausen, mit Künstlername „Semor“ (geb. 1982 in Waldbröl) ist ein außergewöhnlicher Kunstschaffender. Er gehört zu den weit über Deutschland hinaus bekannten Graffiti-Künstlern, die sich im Umgang mit der Dose und den unterschiedlichen Materialien schöpferisch ausdrücken. In frühen Jahren war er bereits von der Graffitikunst angetan und kam durch Auseinandersetzung damit zu seiner spezifischen Art des Bildermachens. Er arbeitet in wandgroßen Formaten und auch auf Flächen, die nicht größer als eine Buchseite sind. Zu Beginn seines Einstiegs in diese Kunst vor rund zwanzig Jahren bildete er sich in seiner Freizeit, – er war Verwaltungsangestellter im ländlichen Raum -, autodidaktisch weiter. Auf diese Weise fand er zu der besonderen Technik, die sich in der Anwendung fortwährend veränderte und verfeinerte. So entwickelte sich eine individuelle Formensprache, die autonom und unverwechselbar ist. Sein Schaffen hat absolut nichts mit den kunstlosen Parolen und Verunstaltungen im öffentlichen Raum zu tun. Vielmehr ist es authentisch, sehr kreativ und eher eine stille Bildsprache. Mit der offiziellen Berufung zur Teilnahme am berühmten Berliner Projekt „The Haus“ im Frühjahr 2017, bei dem 100 Künstlerinnen und Künstler einen Raum dieses zum Abriss bestimmten ehemaligen Bankgebäudes komplett ausmalen durften, wurde auch „Semor“ weltweit bekannt. Er wird heute zu Festivals, Kongressen, Aufträgen und Workshops in alle Kontinente eingeladen. Seine Bilder der „FluorSeries“, die er seit zweieinhalb Jahren sprüht und malt, sind nicht bunt, sondern farbig. Sie strahlen bei lebhaftem Linien- und Farbauftrag Ruhe und Gemessenheit aus. Sie lassen Räumlichkeit zu und verbinden geometrische wie konstruktivistische Formen zu beinahe meditativen Glas- und Leinwandbildern. Wir begegnen einer frischen Kunstsprache, die – unabhängig vom Bauhausstil – variantenreiche, stabile Kompositionen gefunden hat.

Die Ausstellung bietet einen aktuellen Überblick.

Künstlerabend
Kai Niederhausen  “Semor”
Frische Kunst und klare Formen

Wir möchten Sie auf unseren bevorstehenden Künstlerabend am Montag, 2. März 2020 aufmerksam machen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Beileger.
_

VERANSTALTUNGSORT:

Galerie Spectrum
Alte Landstraße 93
53881 Euskirchen
_

> Beileger anzeigen (link)